Funktionsweise einer Wärmepumpe

Die Wärmepumpe funktioniert wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt. Sie entzieht Energie aus der Umgebung (z.B. Luft) und gibt sie an das Haus ab.

Grafik zur Erklärung der Funktionsweise einer Wärmepumpe

1. Verdunstung

In einem ersten Schritt wird zunächst in einem Verdampfer flüssiges Kältemittel verdunstet. Durch das Verdunsten entzieht das Kältemittel der Wärmequelle, zum Beispiel der Umgebungsluft, Energie.

2. Verdichtung

In einem zweiten Schritt wird das gasförmige Kältemittel mit einer elektrischen Pumpe verdichtet. Dadurch wird das Kältemittel stark erhitzt.

3. Erhitzung

Das heisse Kältemittel wird nun in den Verflüssiger geleitet, wo es über einen Wärmetauscher das Wasser erhitzt, das zum Heizen und Duschen verwendet wird.

4. Abkühlung und Verflüssigung

Bei diesem Wärmetausch kühlt das Kältemittel ab und wird wieder flüssig. Über ein Expansionsventil wird es nun in den Verdampfer geleitet: Der Kreislauf beginnt von vorn.