Wir installieren ihre Solarstrom-Anlage. So produzieren Sie ganz einfach Ihren eigenen Strom.

Einfach zur Solarstrom-Anlage …

Sie lehnen sich zurück, wir übernehmen alles.

Wir Heizungsmacher installieren für Sie eine Solarstrom-Anlage. Sie werden sehen, Ihr Projekt klappt reibungslos. Wir machen einen festen Preis mit Ihnen ab, der alles beinhaltet. Sie brauchen sich um nichts weiter zu kümmern, wenige Wochen später produziert die neue Fotovoltaik-Anlage Strom.

Nutzen Sie unser erstklassiges
Know-How

Wir arbeiten ausschliesslich mit modernen Marken-Modulen mit Qualitätssiegel. Wir verfügen über ein Netzwerk zertifizierter Installateure. Erfahrene Energieexperten stellen sicher, dass für Ihr Haus die optimale Lösung zum Einsatz kommt.

Rasch ein einfaches, transparentes Angebot

Sie erhalten von uns rasch eine persönliche, einfach zu verstehende Offerte. Die Transparenz gibt Sicherheit und hält den Aufwand für Sie minimal.

Zu allen unseren Produkten gibt es eine attraktive Finanzierungsoption. So müssen Sie nicht länger auf Ihren Traum warten.

Eine Solarstrom-Anlage bei uns Heizungsmachern zu kaufen geht einfach, schnell und ohne Kopfschmerzen. In wenigen Minuten geben Sie hier Ihre Daten ein. Sie erhalten rasch eine transparente, verständliche Offerte, ohne viel Aufwand für Sie. Nutzen Sie unser Know-how, wie man mit wenig Energie den höchsten Komfort herausholt. Unser Team von Energie-Experten berät Sie gerne und stellt ausserdem sicher, dass für Ihr Haus die optimale Lösung zum Einsatz kommt.

Wie funktioniert’s?

Gute Gründe für eine Solarstrom-Anlage

Solarstrom-Anlagen sind wirtschaftlich

Mit Solarstrom sparen Sie Stromkosten und verdienen Geld. Es folgt ein Rechenbeispiel einer Anlage mit 6kWp Leistung (entspricht ca. 35 m2 Modulfläche). Die Anlage produziert durchschnittlich 6’200 kWh Strom pro Jahr.

Ein Drittel wird direkt im Haushalt gebraucht (Ersparnis 22 Rp./kWh) und zwei Drittel werden eingespiesen (Ertrag 9 Rp./kWh). Eingerechnet ist eine lineare Leistungsabnahme von 10% über 25 Jahre.

  • Ersparnis auf der Stromrechnung
    8’775.- Fr im Zeitraum von 25 Jahren
  • Erträge durch Einspeisevergütung
    10’550.- Fr. im Zeitraum von 25 Jahren
  • Total Ersparnis + Erträge 19’325.– Fr.
    Vergleich Investition für eine 6kWp-Anlage: 15’600.– Fr.

Häufige Fragen zum Solarstrom

Den benötigten Strom, welchen Sie nicht selber mit der Solaranlage produzieren können, beziehen Sie weiterhin aus dem Netz. Durch die Solaranlage reduziert sich jedoch der Strombezug aus dem Netz und somit auch Ihre Stromrechnung.
Ihre Solaranlage produziert über ihre Lebensdauer rund 14-20 mal so viel Strom als zu ihrer Herstellung benötigt wurde. Dies nennt man den «energetischen Erntefaktor». (Quelle: Swissolar)
Die Erfahrung zeigt, dass Solaranlagen gut 30 Jahre lang Strom produzieren können. Hersteller von Solarmodulen geben meist eine Produktionsgarantie von 25 Jahren. Der Schweizer Solarbranchen-Verband «Swissolar» geht davon aus, dass die Lebensdauer von Solarmodulen im Jahr 2015 sogar bis zu 33 Jahre beträgt.
Eine Solarstrom-Anlage produziert nicht immer dann Strom, wenn man Strom braucht (beispielsweise in der Nacht). Umgekehrt gibt es Momente, wo viel Strom produziert aber fast keiner gebraucht wird (beispielsweise am Nachmittag unter der Woche, wenn gerade niemand zu Hause ist).

Der so genannte «Eigenverbrauchsgrad» beschreibt den Anteil ihrer Solarstromproduktion, welcher direkt im Haushalt verbraucht wird.

Je höher der Eigenverbrauchsgrad, desto interessanter wird die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage: Jede selbst verbrauchte kWh bringt eine Einsparung auf der Stromrechnung von ca. 22 Rp. Den überschüssigen Strom können Sie jedoch nur für durchschnittlich 9 Rp. «verkaufen».

Sie können den Eigenverbrauchsgrad über Ihr Verhalten beeinflussen (z.B. dann waschen oder backen, wenn die Sonne scheint). Auch die intelligente Steuerung von grösseren Verbrauchern (z.B. Wärmepumpe) oder der Einsatz von Batterien können dazu beitragen, den Eigenverbrauchsgrad zu steigern.

Dieser Strom wird in das lokale Netz eingespiesen und vom lokalen Netzbetreiber mit einer so genannten «Einspeisevergütung» vergütet (momentan ca. 9 Rp./kWh). Sie können den Strom also quasi «verkaufen». Der entsprechende Tarif kann jährlich angepasst werden.
Die Produktionskosten (auch genannt «Gestehungskosten» oder LCOE) von Solarstrom liegen in der Schweiz bei 17 Rp./kWh. – Strom aus dem Netz kostet aber mehr: rund 22 Rp./kWh. Das bedeutet, dass Anlagen mit einem relativ guten Eigenverbrauchsgrad wirtschaftlich lohnenswert sind.

Eine typische Solarstrom-Anlage ist nach 17–20 Jahren amortisiert. Die Anlage läuft jedoch 25–30 Jahre. Das heisst, die letzten rund 10 Jahre produziert die Anlage «gratis» Strom.

Ja. Mit den heutigen Wirkungsgraden und Kosten von Solaranlagen ist die sogenannte Netzparität bei den Kosten (Strom und Netz) erreicht. Die Netzparität bezeichnet den Zeitpunkt, ab dem die Kosten für die Erzeugung erneuerbarer Energie tiefer sind als der Strombezug aus dem öffentlichen Netz.