Wärmepumpe installieren mit Heizungsmacher: Der Weg zum nachhaltigen Heizen

NIBE Wärmepumpe vor weissem Haus am See

Inhaltsverzeichnis

Ist Ihre Öl- oder Gasheizung in die Jahre gekommen und Sie möchten nun eine nachhaltige Wärmepumpe installieren? Dann sind Sie bei den Heizungsmachern genau richtig. Wir erklären Ihnen nachfolgend worauf Sie achten müssen und wie eine Wärmepumpeninstallation mit uns abläuft!

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Installation einer Wärmepumpe?

Was die Jahreszeit anbelangt, gibt es keinen “besten” Zeitpunkt für einen Heizungsersatz. Obwohl der Volksmund fälschlicherweise oft der Meinung ist, dass eine Umrüstung nur ausserhalb der Heizsaison möglich ist, hat dies keinen Einfluss auf den Umbau. Aufgrund besserer Verfügbarkeiten von Installateuren und Material, kann eine Wärmepumpeninstallation während der Heizsaison sogar von Vorteil sein. Die Terminkoordination läuft oft reibungsloser ab und es kann sogar zu Preisvorteilen kommen. Allfällige Heizungsausfälle werden in dieser Zeit mit einem Heizprovisorium überbrückt.

Eine Abwägung der vorgenannten Kriterien führt letztlich zur Beantwortung der Frage nach der besten Zeit für einen Heizungsersatz.

Die passende Wärmepumpe: Vorgespräch & Richtofferte

Zunächst gilt es, sich über die verschiedenen Wärmepumpen-Arten ein Bild zu machen. Dabei helfen wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch. Hier werden Ihre individuelle Wohnsituation und die Beschaffenheit des Hauses für die Wahl der passenden Wärmepumpen-Art berücksichtigt. Die Anschaffungs- und Betriebskosten werden hierbei nochmal besonders beleuchtet und zusammen mit Ihnen berechnet. Vor allem für Ein- bis Zweifamilienhäuser zahlt sich das Installieren einer Wärmepumpe fast immer aus. Nach dem ersten Gespräch erhalten Sie von uns eine Richtofferte, in der alle Positionen übersichtlich dargestellt sind.

Zu berücksichtigen ist zudem die aktuelle Situation der Fördergelder. Diese können einen wesentlichen Betrag ausmachen. Die Förderprogramme werden von den einzelnen Kantonen regelmässig überprüft und bei Bedarf die Fördergelder nach oben oder unten korrigiert. Steht die Installation der Wärmepumpe an, kümmern wir uns darum, dass alle möglichen Fördergelder für Sie beantragt werden.

Vor Ort Termin & definitive Offerte

Konnten Sie die Richtofferte anschauen und Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit unseren Heizungsmachern wurde geweckt, so kommt unser Heizungs-Experte gerne auf ein Hausbesuch vorbei. Hier werden die Gegebenheiten vor Ort überblickt und Sie erhalten eine ausführliche und individuell zugeschnittene Beratung rund um das Thema Heizungsersatz und Wärmepumpen.

Sie können Ihre Bedürfnisse und Bedenken mit unserem Berater teilen. Die Möglichkeiten der verschiedenen Wärmepumpen-Typen und des Aufstellortes werden erneut mit Ihnen besprochen und bestimmt. Auch wird Ihnen unser Experte erklären, dass der Antrag der Fördergelder auch unsere Projektadministration übernimmt und Ihnen somit viel administrativer Aufwand abgenommen wird.

Nach diesem vor Ort Gespräch sind unsere Experten in der Lage, Ihnen eine definitive und verbindliche Offerte zukommen zu lassen. Auch diese Offerte ist hochdetailliert und hilft Ihnen den Überblick der Kosten zu bewahren.

Auftragsbestätigung & Fördergelder & Baugesuch

Haben Sie sich entschieden mit uns das spannende Projekt “Heizungsersatz” zu starten, so werden Sie nach Ihrer Auftragsbestätigung eine Aufforderung bekommen, Ihre vollständigen Angaben zu schicken, damit unsere Projektadministration die Anträge für Fördergelder und Baugesuche erstellen kann. Sie werden über die nächsten Schritte informiert und der Projektleiter meldet sich dann in Kürze bei Ihnen melden um sich vorzustellen und mit Ihnen die nächsten Schritte anzuschauen. Sobald abgeschätzt werden kann, wie lange es dauert bis die Baubewilligung vorliegt und das Datum der Materiallieferung gesichert ist, vereinbart unser Projektleiter mit Ihnen die Umbauwoche. In der Regel dauert es 2-3 Monate bis die Baubewilligung eintrifft.

Baustart & Dauer Umbau

Muster Terminplan für einen Heizungsersatz

Damit der ganze Umbau sauber geplant werden kann, findet einen Monat vor Baubeginn mit allen Beteiligten (Bauherrschaft, Techniker, Heizungsmonteur, Installateur etc.) eine Baubesprechung statt. Der daraus entstehende Terminplan wird dem Kunden im Anschluss zugestellt. Auf diesem Terminplan finden Sie die Liste aller beteiligten Unternehmen wie auch deren Kontaktangaben und den genauen Einsatzplan.

Im Durchschnitt dauert ein Umbau bzw. die Installation einer Luft/Wasser-Wärmepumpe eine Woche und der einer Erdwärmepumpe 2-3 Wochen.

Inbetriebnahme & Abnahme Wärmepumpe

Am letzten Tag des Umbaus wird der Wärmepumpen-Hersteller Ihre Wärmepumpe in Betrieb nehmen und alle Arbeiten erneut auf Richtigkeit und Sicherheit überprüfen. Ein paar Tage später erfolgt die Abnahme mit unserem Projektleiter, bei welcher u.a. alle Leitungen beschriftet werden. Nachdem nun auch diese Abnahme von der Heizungsmacher AG stattgefunden hat, wird die Wärmepumpe ans Netz angeschlossen, um das Online-Monitoring zu gewährleisten. Die Leistung Ihrer Wärmepumpe wird nun von den Heizungsmachern überwacht.

Erhalt Fördergelder und Nachkontrolle

Erst nach der Abnahme und dem Erhalt aller Inbetriebnahme- und Abnahmeprotokolle kann das WPSM Zertifikat (Wärmepumpen-System-Modul) für Ihre Wärmepumpe beantragt werden, welches für die Bewilligung der Fördergelder benötigt wird. Erfahrungsgemäss dauert es ca. 10 Wochen bis das Zertifikat eintrifft. Danach wird es zusammen mit weiteren Abschlussunterlagen bei der Förderstelle zur Schlussprüfung eingereicht. Sobald die Förderstelle alle Unterlagen erhalten und geprüft hat, werden nach ungefähr 1 Monat die Fördergelder ausbezahlt.

Stichprobenmässig führt die Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz (FWS) Kontrollen durch und überprüft ob die Anlagen effektiv nach Vorgabe gebaut und alle Vorschriften umgesetzt wurden.

Wünschen Sie eine Beratung?

Sie interessieren sich für eine Wärmepumpe und sind noch nicht sicher, ob dies die richtige Wahl ist? Besuchen Sie unseren kostenlosen Heizung-Check oder lassen Sie sich von unseren Heiz-Experten beraten.

Online Heizungscheck